Carossa Quartier Berlin

Projektinformationen

Erbaut wurde das Quartier "Carossa" in Berlin Hakenfelde während des Zweiten Weltkriegs als Luftfahrtgerätewerk für Siemens & Halske, benannt nach dem bayerischen Arzt, Lyriker und Autoren Hans Carossa. Heute steht der Komplex unter Denkmalschutz, ein Großteil soll erstmals von einer gewerblichen Nutzung in Wohnraum umgewandelt werden. Eine besondere Herausforderung für die Projektentwicklung von Metropol Grund und die Architekten von hda Henrik Diemann Architekten, denn es geht um Bauen im Bestand: Auf den rund 24.000 m² BGF entwickeln und planen die Büros Eigentumswohnungen und Mikro-Appartements, in den Prozess integriert ist das EcoQuartiermanagement (s. Menü "Energiekonzepte"). Ein Teil des Gebäudes wird um ein Staffelgeschoss aufgestockt. Noch 2017 soll der Bauantrag abgegeben werden.

Standort: Berlin Spandau
Projektvolumen: 24.056 m² BGF     
Produkt: Bauen im Bestand, Eigentumswohnungen und Mikro-Appartements
Architektur: hda Henrik Diemann Architekten                       
Status: In Planung